Das Reich der Odrysen

Die Odrysen sind der größte thrakische Volksstamm. Aufgrund von politischen Bündnissen und infolge von militärischen Handlungen gründet Teres.I, in Verbindung mit den dynastischen Stämmen der Odrysen und mit den anderen benachbarten Stämmen, ein dauerhaftes Staatsgebilde.

meh erfahren

Thrakisches Brot

Die Thraker bereiten im Alltag verschiedene Brotsorten zu. Brot mit Sauerteig, mit Kräutern oder ungesäuert ist in ganz Thrakien weit verbreitet.

meh erfahren

Der Silberschatz von Borovo

Der Schatz von Borovo wurde durch Zufall im Jahre 1974 in der Nähe des Dorfes Borowo, nordöstlich der Stadt Byala, in der Gegend “Sivri Tepe“ entdeckt. Hier zeichnen sich zwei Hypothesen ab.

meh erfahren

Der Thraker, der sich gegen die Götter empört

Die Thraker der Antike gelten als besonders religiös. Im Alltag praktizieren sie verschiedene Sitten zu Ehren der Götter, um die sich Sagen gebildet haben.

meh erfahren

Thrakischer Peltast

Als Peltas wird einen leichtbewaffneten Söldner bezeichnet, der zu der thrakischen Fußtruppe gehört. Die Bewaffnung des Peltasten kennzeichnet sich durch den flachen mit Hauten bekleideten, daher leichten Schild (aus dem griechischen πϵλτη), von dem sie den Namen haben.

meh erfahren

Das Land der Thraker

„Thraker“ ist ein Sammelbegriff für zahlreiche Stämme im Nordosten der Balkanhalbinsel. Das Reich der Thraker mit seinen üppigen Goldvorkommen liegt hauptsächlich im heutigen Bulgarien und erstreckt sich im Norden bis zu den Karpaten in Rumänien. Im Süden leben die Thraker in direkter Nachbarschaft zu den ägäischen Kulturen.

meh erfahren
Die Thraker, so alt wie die Welt

Die Thraker, so alt wie die Welt

Die Entstehung der thrakischen ethnokulturellen Gemeinschaft geht auf die mittlere und späte Bronzezeit zurück. Die thrakische Kultur kennzeichnet sich durch ihre hohen Leistungen und Besonderheiten in den Bereichen Mythologie, Architektur, Skulptur, Malerei, Lebensstil und Kunsthandwerk.

meh erfahren