Thraker

Der Silberschatz von Borovo

Nach einer der am weitesten verbreiteten Hypothesen hängt der Grund für die Beerdigung des Schatzes mit einem vernichtenden Erdbeben zusammen, das die Hauptstadt der Getten - Helis - zerstört. Die Wissenschaftler vermuten, dass die kostbaren Gegenstände als Darbringung in die Erde gelegt sind, um die Erde zu beruhigen und zu erbarmen. 

Die zweite Hypothese vom Professor Marazov weist darauf hin, dass das Begraben der Gegenstände mit dem Ritual der Übergabe der Macht in Thrakien in Verbindung steht. Die Gegenstände sind absichtlich, mit dem Ziel verborgen, um von demjenigen gefunden zu werden, der die nötigen Eigenschaften eines Königs besitzt.

Der Schatz von Borowo besteht aus fünf Gefäßen aus Silber, die eine luxuriöse Trinkgarnitur bilden. Auf drei der Gefäße befindet sich die griechische Inschrift ΚΟΤΥΟΣ ΕΤ ΒΕΟΥ. Diese wird als Kotys aus (der Stadt) Beos gelesen. Kotys wird von den Archäologen mit dem odrysischen König Kotys I. identifiziert. Da der Fundort im Gebiet der Geten liegt, wird vermutet, dass es sich um ein Geschenk des Kotys I. an seinen Verbündeten, an den Herrscher, der Geten handelt.

Die Trinkgarnitur besteht aus fünf Gegenständen. Drei davon sind Trinkhörnern (Rhyta), die in Protomen von Pferd, Stier und Sphinx enden.

Auf dem fünften Gefäß, einer Kanne, sind die Mysterien des Dionysos im Relief wiedergegeben. Die Kanne ist eiförmig gestaltet und als Rhython verwendet. Auf der Unterseite der Kanne ist ein Loch gebohrt, aus dem die Flüssigkeit herauskommt.

Das vierte Gefäß ist eine teilweise vergoldete Schale, in deren Mitte ein von einem Greifen angefallenen Reh abgebildet ist. Die zweihenkelige Schale verkörpert das, was es sich durch die unermüdliche Arbeit ergibt. Die Griffe der Schale sind wie Köpfe von mythischen Wesen angefertigt.

Das Rhython in Protome von Pferd ist meisterlich feinverarbeitet und mit stilisierten Ornamenten verziert.
Das Rhython in Protome von Stier ist brillant angefertigt. Es unterscheidet sich von den anderen durch die einfache Dekoration und durch das kürzere Horn. Der Stier symbolisiert die männliche Macht, seinen Reichtum und den Erfolg

Das Sphinxrhython ist ein kunstvoller Gegenstand. Die weibliche Figur mit Löwenform und Vogelflügeln ist äußerst präzis dargestellt. Das Haar ist zu einem Haarknoten geformt. Die Figur trägt eine Halskette. Die Sphinx ist ein Symbol für Würde, königliche Autorität, Weisheit und Macht.

Die Thraker glauben, dass das rituelle Weintrinken dazu beibringt, die Eigenschaften des auf dem Rhython abgebildeten Tieres zu erwerben.

Gäste und Besucher des Historischen Parks können sich die Nachbildungen des berühmten Schatzes von Borowo ansehen. Originaltreue Replikate werden bei Wiederherstellung alter Rituale benutzt, um die Welt und Macht der Thraker miterleben zu ermöglichen.

08.05.2020